Anwältin in Hamburg Altona

Rechtsanwältin Anette Schmidt
Bahrenfelder Steindamm 110
22761 Hamburg
Fon: 040. 85 30 77 77
Fax: 040. 85 30 77 79

Bürozeiten
Mo – Fr 10.00 bis 13.00 Uhr
Termine auch nach Absprache

Prozesskostenhilfe

Was ist Prozesskostenhilfe?

Früher wurde die Prozesskostenhilfe als „Armenrecht“ bezeichnet. Die Prozesskostenhilfe (abgekürzt PKH) soll Ihnen ermöglichen, Ihr Recht auch dann durchsetzen zu können, wenn Sie ein geringes Einkommen haben. Allerdings gibt es für die Vertretung als Beschuldigte oder Beschuldigter in einem Strafverfahren die Möglichkeit der Prozesskostenhilfe nicht.

Prozesskostenhilfe wird gewährt, wenn eine bedürftige Person:

• dies vor dem zuständigen Gericht beantragt
• die wirtschaftlichen Verhältnisse so sind, dass Bedarf besteht (geringes Einkommen und keine anderen Vermögenswerte)

und

• die Klage gewisse Erfolgsaussichten hat.

Hierfür müssen Sie Ihr Einkommen, Ihr Vermögen und die monatlichen Belastungen jeweils mit Belegen nachweisen. Den Antrag stellen wir für Sie bei dem Gericht.

Hat Ihr Antrag Erfolg, so wird Prozesskostenhilfe für die Gerichtsgebühren und die eigenen Anwaltsgebühren gewährt.

Die Kosten für den Anwalt oder die Anwältin der Gegenseite werden nicht übernommen!

In den meisten Fällen heißt die Gewährung über Prozesskostenhilfe jedoch nicht, dass Sie vollständig davon befreit sind, die Kosten zu zahlen:

Nur bei sehr geringem Einkommen (bspw. Bezug von Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII) werden die Kosten für die Gerichtsgebühren und unsere Tätigkeit vollständig übernommen.

Haben Sie ein etwas höheres Einkommen oder Vermögen, so wird Ihnen Ratenzahlung auf die anfallenden Kosten gewährt. Es handelt sich sozusagen um ein zinsloses Darlehen des Staates an Sie.
Die Höhe der monatlichen Raten bestimmt die Zivilprozessordnung (ZPO) in § 115, bundesrecht.juris.de/zpo/__115.html .

Gleichgültig wie hoch die Kosten für die anwaltliche Vertretung und die Gerichtskosten tatsächlich sind oder wie niedrig die monatlichen Raten: die maximale Dauer der Rückzahlung beträgt immer 48 Monate.

Sprechen Sie uns an - wir prüfen für Sie, ob bei Ihnen die Voraussetzungen der Prozesskostenhilfe gegeben sind.

Stil: Standard | ohne | invertiert


Seite drucken
Hamburg Webdesign